Jedes Tier, das bei uns Aufnahme findet, wird vom Tierarzt untersucht. Schon am ersten Tag beginnen wir, wenn nötig, dank unserer Erfahrung mit Homöopathie und mit Aufbaumitteln das Immunsystem zu kräftigen, um die Mangelerscheinungen des Hungerns zu behandeln.

TINI entstehen folgende Kosten:

  • Futterkosten
  • Ärztliche Untersuchung
  • Medikamente
  • Impfungen
  • Impfpass der EU
  • Kastration
  • 4-fach Mittelmeertest
  • Mikrochip
  • Aufbau- und Vitaminpräparate
  • Leishmanioseschutzhalsband
  • Wurmkuren
  • Schutzmittel gegen Zecken und Flöhe
  • Aufwendungen für nicht vermittelbare Gnadenhoftiere

Schutzgebühr:

Für jedes vermittelte Tier verlangt TINI eine Schutzgebühr in Höhe von 320,00 Euro, die die Unkosten pro Hund jedoch nur zum Teil abdecken.

Transportkosten:

Die Transportkosten sind in der Schutzgebühr nicht enthalten. Im Laderaum betragen sie 100, 150, oder sogar bis 200 €, in der Kabine 45 bis 60 €, je nach Fluglinie und Größe des Hundes. Diese Kosten müssen von neuen Tierhalter übernommen werden.

Bankverbindung - Spendenkonto:

TINI Tiere in Not Ibiza e.V.
Landesbank Baden-Württemberg / Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE02 6005 0101 0001 5065 27
BIC/SWIFT-Code: SOLADEST600