LIZI von www.tini-ev.de wurde durch einen Schutzengel in Form einer Besucherin aus der großen schrecklichen Perrera auf der Insel gerettet. Sie suchte nach einem großen Hund und entdeckte dabei in einer Ecke eines KĂ€figs das kleine vor Angst zitternde HĂŒndchen. Kurzerhand nahm sie die Kleine auch mit und brachte sie zu TINI. NatĂŒrlich ist die Vorgeschichte der kleinen HĂŒndin nicht bekannt. Wir tauften die sĂŒĂŸe Maus Lizi. Bei der Ankunft bei uns verkroch sich das HundemĂ€dchen unter einem Stuhl und Tisch und betrachtete uns misstrauisch. Unser LĂ€cheln war der SchlĂŒssel ihr Vertrauen zu gewinnen. Wir lĂ€chelten und sprachen leise und liebevoll und es dauerte nicht lange dann liess sie sich behutsam streicheln. Am Abend beim Fernsehen suchte sie die KörpernĂ€he zu uns und diese NĂ€he wollte sie bis zum anderen Morgen nicht mehr aufgeben. Das BedĂŒrfnis nach KörpernĂ€he ist bis heute so geblieben. Auf den SpaziergĂ€ngen auf Feldwegen und Wiesen zeigt Lizi ihre Verbundenheit in dem sie sich kaum von ihrer Bezugsperson entfernt, Jagdtrieb hat sie ĂŒberhaupt nicht. Deshalb braucht Lizi bei der Eingewöhnung auf den SpaziergĂ€ngen keine Schleppleine. Eine einfache Leine genĂŒgt und das wichtigste Kommando das ein Hund lernen muss „Hierher“ befolgt sie aus Liebe nur zu gerne. Nach der Eingewöhnung ist Freilauf auf den SpaziergĂ€ngen auf Feldwegen und Wiesen fĂŒr jeden Hund wichtig. Dadurch werden Herz und Muskeln gestĂ€rkt und ganz natĂŒrlich einer Herzinsuffizienz vorgebeugt. FĂŒr die Fahrt im Auto trĂ€gt sie ein Brutgeschirr und wird auf dem RĂŒcksitz im Sicherheitsgurt gesichert. Bitte nicht in eine Box sperren. Dank der Hauptmahlzeit mit Lebensmittel anstatt Trockenfutter und Dose ist Lizi jetzt topfit und es schmeckt ihr ja sooo gut! An die Fellpflege ca.2x/Woche hat sie sich erst gewöhnen mĂŒssen. Man nimmt dazu einen Roll-Kamm den man sich beim Hundezubehör im Internet bestellt. Der kleine Schatz ist sehr hĂŒbsch und wird ihr ganzes Herz ihren neuen Eltern schenken. Mit Lizi ist man glĂŒcklich.

Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig- oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung mit Lebensmittel. Seit 2002 in den GesprĂ€chen mit Interessenten haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann, auf lĂ€ngere Zeit gegeben, bei sehr vielen Hunden Krebs, Tumore, Nierenversagen oder Allergien verursachen. Deshalb gehören, außer vielleicht im Urlaub, Lebensmittel in den Fressnapf. Unsere GroßmĂŒtter gaben als Hauptmahlzeit fĂŒr den Hund das Selbe, was sie selbst gegessen haben. Damals gab es keinen Krebs und Keinen Tumor beim Hund. Das was wir Menschen essen ist immer noch das Beste. Kein Mensch ist so salzig, als dass es dem Hund nicht bekommen wĂŒrde. Wichtig ist: Lebensmittel roh oder gekocht anstatt Industriefutter sind die Garantie fĂŒr ein langes, gesundes Leben. Und das ist sogar sehr preiswert.

Lassen Sie sich von Tierarzt Dirk Schrader auf YouTube aufklĂ€ren: „Krank durch Industriefutter“.

Im Kynos Verlag erschienen: "B.A.R.F. Artgerechte RohernĂ€hrung fĂŒr Hunde", Autoren: SchĂ€fer/Messika. ISBN: 978-3-938071-11-3. FĂŒr Einsteiger ein Muss.
Einblicke auch unter www.barfer.de und gesundehunde.com, Stichworte: ErnÀhrung und Impfen.

Die besten Informationen von Tierarzt Dirk Schrader, anzuschauen auf YouTube: "Machenschaften in der Tiermedizin"

Rasse: Yorkshire Terrier-Mischling
Alter: 5 Jahre
Geschlecht: weiblich
Farbe: beige
Schulterhöhe: 20 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 42 cm
Brustumfang: 42cm
Halsweite: 28 cm
Gewicht: 5,2 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Geimpft und entwurmt: ja
Charakter: sehr lieb, verschmust, anhÀnglich, sozial, ruhig, gerne Alleinhund

Bitte wenn möglich eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer, oder WhatsApp-Nummer, werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir Ihnen einen Fragebogen zusenden. Es liegt uns sehr am Herzen, fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftig wirklich passende Zuhause zu finden.

Verschiedene Fleischsorten, tiefgefroren, zu beziehen ĂŒbers Internet. Es gibt gute Lieferfirmen. Wer gerne einkaufen geht kauft etwas Fleisch im Supermarkt. Hirse und Kartoffeln können fĂŒr mehrere Tage vorgekocht werden. So macht alles kaum Arbeit. Auch wenn die Werbung alles verspricht, Dosen und Trockenfutter zum Sattwerden vermeiden.