Ein Jahr ist es her, dass Lucky zur Behandlung nach Deutschland kam.

Hier entwickelte er sich zu einem äußerst fröhlichen, aufgeweckten Junghund, der das Leben in vollen Zügen genießt.

Durch die gesunde BARF-Ernährung bekam er recht schnell ein dichtes, glänzendes Haarkleid ( er war auch schon einmal beim Friseur!) und sein Gewicht normalisierte sich.

 Durch seinen liebenswerten und verschmusten Charakter schlich er sich in die Herzen aller, sodass er bei seinen ehemaligen Pflegeeltern einen Platz auf Lebenszeit bekam.

Er wird kleine „RENN - und SPRINGMAUS“ genannt, denn er ist immer schneller und flinker auf seinen 3- Beinchen als alle anderen Spielgefährten …. und kann Riesensprünge machen !

Durch eine Besonderheit ist er stadtbekannt :

ER PIESELT IM HANDSTAND !

 

P.S.: Da er immer schneller als das „Filmteam“ war, wurde er zum Filmen kurz angeleint. Ansonsten genießt er Freilauf ohne Ende.

Dies ist und war auch ein „Muss“, um die Muskulatur seines Beckens und des gesunden Beinchens zu stärken und vor allem auch zu erhalten !

 

Hallo, jetzt möchte ich mich doch auch mal melden.
Ich heiße Mikado und bin am 09.08.2019 in mein neues Zuhause eingezogen, habe meine neuen tollen Leute gleich erkannt, denn die hatten sogar ein "Herzlich Willkommen"-Schild mit meinem Namen drauf, COOL, ODER; der erste Tag war sehr aufregend, alles beschnuffeln und alle Körbe probeliegen. Das kann ich gut !!! , Vögel leben hier auch, sehen lecker aus, aber sind leider im Käfig. Da mein neuer Hundepapa Schotte ist, wird sogar Schottisch/Deutsch mit mir gesprochen. Kein Problem, krieg ich hin. Das beste sind die großen Gassirunden, Wald-- Kanal--Felder-- alles dabei. Mann ist das alles aufregend !!!. Das Essen ist auch Spitze, genau so wie ich es mag !! Meine neue Hundemama hat sich extra ein Buch gekauft, Klasse find ich das !! . Den Dreh wie ich ins Bett komme hab ich auch schon drauf. Stand ja auch eine extra Treppe für mich da. Was soll ich noch sagen, ich finde es einfach nur toll hier. Werde verwöhnt und gestreichelt, liebe ich ja so sehr !!! So muss jetzt Schluss machen, es geht raus. Habe auch schon Hundekumpels gefunden, die warten.
Meiner Hundemama TINI möchte ich danken, dass sie sich so gut um mich gekümmert hat und dass ich jetzt so tolle neue Hundeeltern habe.
Grüße an meine Hundekumpels auf Ibiza und an TINI

Mikado

 

Wir danken dem Ehepaar Malloch von ganzem Herzen, dass sie unserem Schützling Mikado ein liebevolles, neues Zuhause gegeben haben, obwohl er taub ist.

 

Die meisten unserer Hunde kommen ursprünglich aus schlechten Verhältnissen, oft geschunden und verwahrlost.
Wir haben sie mit Liebe, gesunder Ernährung und viel Bewegung wieder an Körper und Seele gesund gepflegt.
Ja, werden Sie jetzt sagen, denen geht es doch so gut bei TIINI, da muss man doch keinen retten. Stimmt, retten muss man nicht mehr, das haben wir schon getan, aber dem Hund ein eigenes Zuhause geben, das können Sie!
Das einzige, was noch zum großen Glück fehlt, ist ein eigenes Frauchen oder Herrchen. Der größte Wunsch des Hundes ist, bei seinen neuen Tiereltern einen Herzensplatz zu bekommen.

TINI-HUND KNUFFI in Haustier sucht Herz mit Jochen Bendel auf SAT.1 GOLD am Donnerstag, 01.08.2019 um 20:15 Uhr und um 22:55 Uhr Wiederholung auf SAT.1 GOLD.
Am Samstag, 03.08.2019 um 09:15 Uhr Wiederholung auf SAT 1.
Gedreht wurde in Münster-Handorf bei TINI-Mitarbeiterin Cornelia Böckenholt.
Erleben Sie Knuffi im Münsterland!

 

Leishmaniose ist für Mensch und Tier nicht ansteckend. Sie wird von einer Sandfliege meist auf Hunde übertragen. In Deutschland wird im Internet darüber geschrieben, leider ohne jeglichen Erfahrungswert. Wir als langjährig erfahrene wollen nicht schönreden. Es ist jedoch höchste Zeit, dass Hundehalter eine Aufklärung erhalten und betroffene Hunde wieder eine faire Chance auf Vermittlung haben.

Eventuell kann eine wirkungsvolle Therapie bei Leishmaniose mit zwei Medikamenten auch Ihrem Tier helfen. Mit dieser Therapie erreichen wir bei den meisten betroffenen Hunden schon nach dreimonatlicher Gabe eine Senkung des Titers. TINI Tiereltern berichten uns nach der Vermittlung, dass sogar schon nach wenigen Jahren keine Leishmaniose mehr festgestellt wurde.

Bei einigen zeigte der Test noch einen niedrigen Wert an. Deshalb werden diese Hunde weiterhin mit den zwei unten angegebenen Mitteln versorgt: Die Hunde sind ohne jegliche Anzeichen beschwerdefrei und genießen volle Lebensqualität.

Wir können bestätigen: Die Hunde fühlen sich gesund, sehen gesund aus und haben genauso eine hohe Lebenserwartung wie andere Hunde auch.

  1. Allopurinol 100 mg Tabletten
    Kosten in Spanien: 100 Tabletten ca. 4.- €
    Damit kann man einen Hund bis 10 kg mehr als 3 Monate lang versorgen
    Unser spanischer Tierarzt empfiehlt 10 mg auf 1kg Körpergewicht
    In Deutschland wird das Allopurinol meistens zu hoch dosiert!! Dann schädigt es Nieren und Leber und die Lebenserwartung wird reduziert. Bei zu hoher Dosierung ist unbedingt auf die Unterstützung von Leber und Nieren zu achten. Homöopathisches Mittel für die Nieren: Solidago virgaurea. Für die Leber: Cardus marianus in der Potenz D6 3x tgl.
  2. Artemisia Annua als Pulver oder als Kapseln
    Kosten für 4 Monate 1 Kapsel/Tag  ca. 15.-€
    TINI gibt dem vermittelten Schützling kostenlos für ein Jahr Alopurinol mit. Artemisia annua beziehen die neuen Tiereltern selbst übers Internet.
    Alopurinol ist in Spanien sehr preiswert und rezeptfrei. In Deutschland ist es leider 3x so teuer und nur auf Rezept erhältlich. Vielleicht gibt es in der Bekanntschaft immer einen Spanien-Urlauber, der wieder Nachschub mitbringen kann.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Jeder Hunde sollte eine artgerechte Ernährung erhalten - nicht nur die Tiere im Zoo. Artgerecht für den Hund sind vielfältige frische Lebensmittel. als Hauptmahlzeit. Bekannt unter dem Stichwort B.A.R.F.-Rohernährung. Für einen Hund mit Leishmaniose zwingend, da mit Fertigfutter sein Immunsystem zusätzlich belastet werden kann.

Vor gut 3 Jahren durften wir unseren Aladin, English Setter, in Münster am Flughafen in die Arme schließen. Es war wie einen alten Seelengefährten wiederzutreffen. Und seither ist kein einziger Tag vergangen, an dem Aladin uns nicht Liebe, Freude, Glück und Dankbarkeit schenkte. Wir lieben ihn, er liebt uns, bringt uns zum Lachen und zum Staunen. Und unsere kleine Bellina ist sooo glücklich mit "ihrem Mann"!
Als damals ihr Partner Romeo starb, schien sie in Sekunden zu altern und hatte allen Lebensmut verloren.
Unsere Tochter sah Aladin auf der Seite von TINI, und als ich wieder einmal weinend mit unserer kleinen Hündin zum Spaziergang los wollte, klickte mein Mann das TINI-Video von Aladin zum x-ten Male an und schrieb an TINI. Barbara Nowotny mit ihrem feinen Gespür dafür, welche Menschen und Hunde zusammengehören, rief sofort an.

Wir hatten uns ohnehin schon in Aladin verliebt ohne ihn persönlich gesehen zu haben, zögerten aber kurze Zeit, als wir hörten er habe LEISHMANIOSE.

Es kursieren hier ja viele abschreckende Geschichten und Gerüchte im Bezug auf diese Mittelmeer-Krankheit. Wir hatten gerade unseren Romeo verloren, und nur Hundeeltern wissen, wie unendlich schmerzlich solch ein Abschied ist, und welche Narben er hinterlässt, die oftmals nicht heilen wollen.
Hin und her gerissen zwischen dem Gefühl "er gehört zu uns" und der Angst, unser Herz an einen kranken? Hund zu verlieren, siegte die Sehnsucht, Aladin endlich an uns drücken zu dürfen.
Barbara, die TINI Mutter, nahm uns zwar etwas die Angst, aber damals kannten wir sie ja noch nicht gut und waren weiterhin besorgt um Aladins Gesundheit!

Endlich kam der Tag der ersten Begegnung. Ein gesunder, fröhlicher Hund ohne jegliche Anzeichen, mit strahlenden, bernsteinfarbenen Augen kam am Flughafen auf uns zu. Und - wie ein Wunder - unsere kleine Bellina war von der Sekunde an wieder unser kleiner fröhlicher "Keks". Angekuschelt aneinander fuhren die beiden mit uns nach Hause.

DIE ANGST UM ALADINS GESUNDHEEIT HAT SICH ALS VOLLKOMMEN UNNÖTIG GEZEIGT.
Er ist nach wie vor symptomlos gesund, liebt die  B.A.R.F.-Hauptmahlzeit über alles und zeigt lautstark bellend: "Jetzt bitte ans Futterzubereiten machen", er flitzt draußen über die Felder und ist das blühende Leben.
Wie TINI empfiehlt, bekommt er täglich Allopurinol und Artemisia annua. Artemisia annua ist eine Heilpflanze: Der einjährige Beifuss. Aladin ist bis heute frei von Nebenwirkungen. Ich bin auch überzeugt, dass die Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln mit allen wichtigen Nährstoffen (WIR ACHTEN AUF PURINARMES FLEISCH) und die artgerechte Haltung mit Freilauf über die weiten Wiesen und im Wald ebenso ein Grundstein zu seiner Gesundheit sind. Durch das Glück das Aladin bei uns empfindet ist er in Top-Form und das Allopurinol konnte schon seit längerem reduziert werden. Der Titer, ohnehin schon durch die gute Behandlung bei TINI, ist jetzt auf den niedrigsten Bereich gesunken.

TINI hat schon mehrere Hunde mit Leishmaniose vermittelt und auch sie erfreuen sich bester Gesundheit.
 
Ich möchte alle bitten, die Angst vor Leishmaniose zu verlieren und einen fächerübergreifenden Blick auf diese Krankheit zu werfen, statt wundervollen Fellnäschen ein schönes Zuhause zu verwehren und dabei vielleicht das Zusammenleben mit dem Seelenhund zu verpassen. Im Internet findet man kaum Erfahrungswerte, deshalb hoffe ich, dass mein Bericht einen Beitrag dazu leistet.

Seit kurzem hat Bellina übrigens zwei Männer. TINI-Hund Brando hat unser aller Herzen im Sturm erobert. Aber davon später!

Mit herzlichen Grüßen

Gisela Schoe

Hunde von TINI Tiere in Not Ibiza sind die Besten!

Freundlich, sozial, intelligent, hilfsbereit und für jeden Spaß zu haben.