Liebe TINI-Freunde!

Wenn RTL sich nicht kurzfristig umentscheidet, sind wir diesen Samstag im Programm.

RTL - LIFE, 22.02.2020 ab 19:05 Uhr.

Der Beitrag über TINI sollte rund 10 Minuten lang sein.

TINI-KALENDER für 2020
Liebe TINI-Freunde,
in diesem Jahr haben wir zu unseren 320 bestellten Kalendern von der Druckerei als Dank für unsere langjährige Treue 25 Kalender mehr erhalten, die wir zu Gunsten von TINI e.V. und seinen Schützlingen verkaufen können. Daher gibt es noch ein paar Kalender. Wer möchte noch bestellen oder nachbestellen?
Falls ja:       02508  - 999 62 72 oder 0173 -  53 63 629 ( Ruth Piegelbrock ) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
                     0251 - 0160 - 30 30 772  ( Cornelia Böckenholt)

 

Das Fest der Liebe mit Weihnachtsbaum und Geschenken steht vor der Tür.
Wir bei TINI feiern das „Fest der Liebe“ das ganze Jahr. Mit jeder Neuaufnahme wird einem Geschöpf die Türe aufgetan. So auch für BABSI


Sie hatte keinen Namen als sie uns vor wenigen Wochen an der Leine übergeben wurde. Wir waren total schockiert. Wir blickten auf ein Häufchen Elend, auf dessen Gesicht nur eine Nase zu erkennen war. Es gab keine Augen  -   es gab nur Haare über Haare. Widerstrebend ließ sich das Geschöpfchen ins Haus - und als erstes ins Badezimmer ziehen. Es war durch die verwilderten Haare im Gesicht fast blind, hatte Panik vor der Berührung und wehrte sich in Todesangst. Das war so stark, dass wir mit der Schere nur mit schnellen, wenigen Schnitten die Augen etwas frei schneiden konnten. Rote Augen blickten uns an. Den total verfilzten Körper zu scheren war unmöglich. Auch die Hundefrisörin war dieser Angst vor Berührung gegenüber machtlos. Die einzige Möglichkeit BABSI zu scheren war, sie mit der Hundefrisörin zum Tierarzt zu bringen – es ging nicht anders, die kleine Hündin musste in Narkose gelegt werden!


Nur so konnte sie den Zentimeter dicken Filz am ganzen Körper bearbeiten: Das Gesichtchen freischneiden, riesige Knoten am Bauch und unter den Vorderbeinen entfernen, die mit Büscheln von Haaren verklumpten Pfoten säubern, Krallen, die sich tief ins Fleisch bohrten, schneiden, zugewucherte Ohren freilegen und die Wand von dichten Haaren vor den Augen entfernen, die BABSI fast blind machte.
Nach der Prozedur konnten wir ein Hündchen voller Misstrauen, mit abgemagertem Körper ohne Muskeln, entzündeten Augen, Angst vor der Hand und Angst vor der Leine mit nach Hause nehmen.
Mittlerweile springt BABSI bei uns fröhlich herum, macht lange Spaziergänge, die Muskeln sind so stark geworden, dass ein Sofaplatz keine Hürde mehr ist, die Leine toleriert wird und sie vom Schmusen nicht genug bekommen kann. In den Momenten wo BABSI völlig sie selbst ist, herumwirbelt und kleine Sprünge vollführt, betrachten wir dieses kleine Wunder, das zeigt, dass Liebe eine starke Macht ist.


Vor allem danken wir allen Spendern. Nur mit Spenden ist es uns möglich, einen solch kostspieligen Aufwand bei einer Rettung zu bezahlen. Ohne Ihre Unterstützung müssten wir so einem Hund wie BABSI die Aufnahme verweigern. Meistens würde das den Tod bedeuten oder noch jahrelanges Leiden.
Herzlich danken wir auch unseren Helfern und Mitarbeitern in Deutschland, die uns immer jederzeit zur Seite stehen. Und ein großes Lob allen Tiereltern, die einen TINI-Hund glücklich machen.


Wir wünschen allen schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr
Barbara und Carl-Ludwig Nowotny und Sonja Ebert

 

Ein Jahr ist es her, dass Lucky zur Behandlung nach Deutschland kam.

Hier entwickelte er sich zu einem äußerst fröhlichen, aufgeweckten Junghund, der das Leben in vollen Zügen genießt.

Durch die gesunde BARF-Ernährung bekam er recht schnell ein dichtes, glänzendes Haarkleid ( er war auch schon einmal beim Friseur!) und sein Gewicht normalisierte sich.

 Durch seinen liebenswerten und verschmusten Charakter schlich er sich in die Herzen aller, sodass er bei seinen ehemaligen Pflegeeltern einen Platz auf Lebenszeit bekam.

Er wird kleine „RENN - und SPRINGMAUS“ genannt, denn er ist immer schneller und flinker auf seinen 3- Beinchen als alle anderen Spielgefährten …. und kann Riesensprünge machen !

Durch eine Besonderheit ist er stadtbekannt :

ER PIESELT IM HANDSTAND !

 

P.S.: Da er immer schneller als das „Filmteam“ war, wurde er zum Filmen kurz angeleint. Ansonsten genießt er Freilauf ohne Ende.

Dies ist und war auch ein „Muss“, um die Muskulatur seines Beckens und des gesunden Beinchens zu stärken und vor allem auch zu erhalten !

 

Hallo, jetzt möchte ich mich doch auch mal melden.
Ich heiße Mikado und bin am 09.08.2019 in mein neues Zuhause eingezogen, habe meine neuen tollen Leute gleich erkannt, denn die hatten sogar ein "Herzlich Willkommen"-Schild mit meinem Namen drauf, COOL, ODER; der erste Tag war sehr aufregend, alles beschnuffeln und alle Körbe probeliegen. Das kann ich gut !!! , Vögel leben hier auch, sehen lecker aus, aber sind leider im Käfig. Da mein neuer Hundepapa Schotte ist, wird sogar Schottisch/Deutsch mit mir gesprochen. Kein Problem, krieg ich hin. Das beste sind die großen Gassirunden, Wald-- Kanal--Felder-- alles dabei. Mann ist das alles aufregend !!!. Das Essen ist auch Spitze, genau so wie ich es mag !! Meine neue Hundemama hat sich extra ein Buch gekauft, Klasse find ich das !! . Den Dreh wie ich ins Bett komme hab ich auch schon drauf. Stand ja auch eine extra Treppe für mich da. Was soll ich noch sagen, ich finde es einfach nur toll hier. Werde verwöhnt und gestreichelt, liebe ich ja so sehr !!! So muss jetzt Schluss machen, es geht raus. Habe auch schon Hundekumpels gefunden, die warten.
Meiner Hundemama TINI möchte ich danken, dass sie sich so gut um mich gekümmert hat und dass ich jetzt so tolle neue Hundeeltern habe.
Grüße an meine Hundekumpels auf Ibiza und an TINI

Mikado

 

Wir danken dem Ehepaar Malloch von ganzem Herzen, dass sie unserem Schützling Mikado ein liebevolles, neues Zuhause gegeben haben, obwohl er taub ist.

 

Die meisten unserer Hunde kommen ursprünglich aus schlechten Verhältnissen, oft geschunden und verwahrlost.
Wir haben sie mit Liebe, gesunder Ernährung und viel Bewegung wieder an Körper und Seele gesund gepflegt.
Ja, werden Sie jetzt sagen, denen geht es doch so gut bei TIINI, da muss man doch keinen retten. Stimmt, retten muss man nicht mehr, das haben wir schon getan, aber dem Hund ein eigenes Zuhause geben, das können Sie!
Das einzige, was noch zum großen Glück fehlt, ist ein eigenes Frauchen oder Herrchen. Der größte Wunsch des Hundes ist, bei seinen neuen Tiereltern einen Herzensplatz zu bekommen.

TINI-HUND KNUFFI in Haustier sucht Herz mit Jochen Bendel auf SAT.1 GOLD am Donnerstag, 01.08.2019 um 20:15 Uhr und um 22:55 Uhr Wiederholung auf SAT.1 GOLD.
Am Samstag, 03.08.2019 um 09:15 Uhr Wiederholung auf SAT 1.
Gedreht wurde in Münster-Handorf bei TINI-Mitarbeiterin Cornelia Böckenholt.
Erleben Sie Knuffi im Münsterland!