EINE LANZE FÜR WEIMARANER UND ANDERE JAGDHUNDE

Es drÀngt mich von der Erfahrung mit unseren Weimaranern zu erzÀhlen:

Zum ersten Mal in der TINI-Geschichte haben wir Weimaraner aufgenommen. Sie wurden uns aus einem Zwinger ĂŒbergeben weil der ZĂŒchter aus KrankheitsgrĂŒnden aufgeben musste. Auf einen Schlag hatten wir vier dieser schönen Hunde. Zwei RĂŒden von 4 Monaten, die MutterhĂŒndin von 3 Jahren und eine HĂŒndin ca. 2 Jahre alt. Der ZĂŒchter hatte schon vor der Aufgabe des Zwingers zwei weitere seiner Junghunde an neue Besitzer verkauft. Unsere aufgenommenen Weimaraner integrierten sich sofort sozial in unsere mehrköpfige TINI-Hundefamilie aus großen und kleinen Hunden, alten Hunden, Junghunden und Welpen. Es gab keinen Unterschied im Verhalten dieser Rassehunde zu den Mischlingen. Monate spĂ€ter konnten wir noch zwei weitere Weimaraner RĂŒden aus der Perrera retten. UnabhĂ€ngig von einander widerfuhr diesen beiden Tieren dasselbe Schicksal. Sie wurden von ihren Besitzern nach dem Kauf ziemlich bald ausgesetzt und irrten auf der Insel herum. Die Tiere konnten eingefangen werden und wurden in der stĂ€dt. Perrera eingesperrt. Die Besitzer meldeten sich nicht, sie waren unauffindbar. Von Amtswegen werden solche Hunde dann enteignet. Das dauert Monate. Ein Herausholen der Hunde vorher ist nicht gestattet.

Mit oder ohne schlimme Erfahrungen sind „unsere“ Weimaraner absolut sozial, verspielt, ĂŒberaus verschmust und lernfreudig. Sie sind sanft und kein einziger hat je ein aggressives Verhalten gezeigt. Nur Lord, traumatisiert durch 3 Monate Einzelhaft auf dem kalten Betonboden, hat bis heute extreme Verlustangst. Er braucht neue Tiereltern, die ihm viel NĂ€he und einen artgerechten Schlafplatz in der Nacht geben und Zeit haben „das mal Alleine-sein-Können" (Einkaufen etc.) geduldig mit ihm zu ĂŒben. Es ist das Einzige was noch nicht perfekt ist, danach hat man auch mit ihm ein Juwel.

Im Laufe der Vermittlungen wurde ich von Interessenten mit ganz anderen Beschreibungen vom Wesen eines Weimaraners belehrt:

Hier einige Beispiele:

Auf keinen Fall zwei Weimaraner zusammen, sie sind nicht zu bÀndigen.

TINI sagt dazu: Mit genĂŒgend Auslauf am Morgen ca. 1 Stunde und am Nachmittag ca. 1 Âœ Stunden sind sie wunderbar ausgelastet und dadurch ausgeglichen.

Mit 2 Jahren entwickeln Weimaraner ein aggressives Territorialverhalten

TINI sagt dazu: Alle Hunde, auch ein Weimaraner muss tÀglich Kontakt zum Spielen und Rennen zu einem Artgenossen haben. Dadurch zeichnet er sich immer durch sehr gutes soziales Verhalten aus.

Weimaraner sind eigensinnig.

TINI sagt dazu: Nicht nur ein Weimaraner gehorcht nicht, wenn er keine innige Verbundenheit zu seiner Bezugsperson aufbauen kann. Bei uns hat Streicheln und Schmusen einen ganz hohen Stellenwert. Die Hunde gehorchen aus Zuneigung und weil sie uns gefallen möchten.

In den Antworten in unserer Selbstauskunft ist erschreckend zu lesen, wie wenig NĂ€he, Streicheln und Kontaktliegen einem großen Hund und in der Tat, speziell einem Weimaraner, gestattet wird. Und ausgerechnet diese Rasse ist extrem verschmust! FĂŒr alle Hunderassen, Mischlinge groß oder klein empfehlen Forscher, Biologen und Hundepsychologen Kontaktliegen mit den Tiereltern.

Einen Weimaraner kann man wegen seines Jagdtriebs nie von der Leine lassen.

TINI: Alle unsere Jagdhunde, ob Weimaraner, English Setter oder Pointer haben wir nach ca. zwei Woche des Zusammenlebens mit uns auf unseren 2 stĂŒndigen AusflĂŒgen  o h n e  Leine in der freien Natur, im Wald, auf Feldwegen und Wiesen geprĂŒft. Sie zeigten keine Jagdneigung, blieben in der NĂ€he und auf RĂŒck-Ruf gehorchten sie sofort.

Was ist das Geheimnis?

Auch Jagdhunde sind Familienhunde, wenn man das zulĂ€sst. Sie sind verschmust, liebebedĂŒrftig und ein Sofa-Platz ist die „WohlfĂŒhl-Oase“ am Abend. Außerdem gehört der Schlafplatz jeden Hundes ins Schlafzimmer zu seiner Bezugsperson. Ein Hund schlĂ€ft in der freien Wildbahn immer so nah wie möglich bei seinen Eltern und seinen Geschwistern. Wir Zweibeiner haben die Rolle der vierbeinigen Eltern zu ĂŒbernehmen. Nur das ist artgerecht. Alles andere ist wider die Natur eines Tieres, das vom Wolf abstammt.

Wird einem Hund in der Nacht die Sicherheit der NĂ€he nicht gestattet, hat er ein schwĂ€cheres Immunsystem, als die behĂŒteten Tiere. Es ist ihm auch nicht möglich eine wirklich innige Verbindung  zu seinen Tiereltern aufzubauen.

Hier einige Beispiele wo sich Interessenten den Schlafplatz ihres Hundes in der Nacht vorstellen:

  1. unter der Flur-Treppe
  2. im Flur(da kann er schön alles ĂŒbersehen)
  3. in der KĂŒche
  4. im Keller
  5. im eigenen Zimmer
  6. vor der SchlafzimmertĂŒr mit dem Pluspunkt, dass die SchlafzimmertĂŒr offen steht . . .
  7. der Hund hat auf dem Sofa und im Schlafzimmer nichts zu suchen.

FĂŒr unsere SchĂŒtzlinge bedeutet eine offene TĂŒre keine Barriere und die gibt es auch sonst nicht in der Wohnung.

Nach unseren Erfahrungen haben wir die Weimaraner ganz anders kennen und schĂ€tzen gelernt, als die uns gegenĂŒber gemachten Behauptungen.

Liebe TINI-Freunde!

Wenn RTL sich nicht kurzfristig umentscheidet, sind wir diesen Samstag im Programm.

RTL - LIFE, 22.02.2020 ab 19:05 Uhr.

Der Beitrag ĂŒber TINI sollte rund 10 Minuten lang sein.

TINI-KALENDER fĂŒr 2020
Liebe TINI-Freunde,
in diesem Jahr haben wir zu unseren 320 bestellten Kalendern von der Druckerei als Dank fĂŒr unsere langjĂ€hrige Treue 25 Kalender mehr erhalten, die wir zu Gunsten von TINI e.V. und seinen SchĂŒtzlingen verkaufen können. Daher gibt es noch ein paar Kalender. Wer möchte noch bestellen oder nachbestellen?
Falls ja:       02508  - 999 62 72 oder 0173 -  53 63 629 ( Ruth Piegelbrock ) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
                     0251 - 0160 - 30 30 772  ( Cornelia Böckenholt)

 

Das Fest der Liebe mit Weihnachtsbaum und Geschenken steht vor der TĂŒr.
Wir bei TINI feiern das „Fest der Liebe“ das ganze Jahr. Mit jeder Neuaufnahme wird einem Geschöpf die TĂŒre aufgetan. So auch fĂŒr BABSI


Sie hatte keinen Namen als sie uns vor wenigen Wochen an der Leine ĂŒbergeben wurde. Wir waren total schockiert. Wir blickten auf ein HĂ€ufchen Elend, auf dessen Gesicht nur eine Nase zu erkennen war. Es gab keine Augen  -   es gab nur Haare ĂŒber Haare. Widerstrebend ließ sich das Geschöpfchen ins Haus - und als erstes ins Badezimmer ziehen. Es war durch die verwilderten Haare im Gesicht fast blind, hatte Panik vor der BerĂŒhrung und wehrte sich in Todesangst. Das war so stark, dass wir mit der Schere nur mit schnellen, wenigen Schnitten die Augen etwas frei schneiden konnten. Rote Augen blickten uns an. Den total verfilzten Körper zu scheren war unmöglich. Auch die Hundefrisörin war dieser Angst vor BerĂŒhrung gegenĂŒber machtlos. Die einzige Möglichkeit BABSI zu scheren war, sie mit der Hundefrisörin zum Tierarzt zu bringen – es ging nicht anders, die kleine HĂŒndin musste in Narkose gelegt werden!


Nur so konnte sie den Zentimeter dicken Filz am ganzen Körper bearbeiten: Das Gesichtchen freischneiden, riesige Knoten am Bauch und unter den Vorderbeinen entfernen, die mit BĂŒscheln von Haaren verklumpten Pfoten sĂ€ubern, Krallen, die sich tief ins Fleisch bohrten, schneiden, zugewucherte Ohren freilegen und die Wand von dichten Haaren vor den Augen entfernen, die BABSI fast blind machte.
Nach der Prozedur konnten wir ein HĂŒndchen voller Misstrauen, mit abgemagertem Körper ohne Muskeln, entzĂŒndeten Augen, Angst vor der Hand und Angst vor der Leine mit nach Hause nehmen.
Mittlerweile springt BABSI bei uns fröhlich herum, macht lange SpaziergĂ€nge, die Muskeln sind so stark geworden, dass ein Sofaplatz keine HĂŒrde mehr ist, die Leine toleriert wird und sie vom Schmusen nicht genug bekommen kann. In den Momenten wo BABSI völlig sie selbst ist, herumwirbelt und kleine SprĂŒnge vollfĂŒhrt, betrachten wir dieses kleine Wunder, das zeigt, dass Liebe eine starke Macht ist.


Vor allem danken wir allen Spendern. Nur mit Spenden ist es uns möglich, einen solch kostspieligen Aufwand bei einer Rettung zu bezahlen. Ohne Ihre UnterstĂŒtzung mĂŒssten wir so einem Hund wie BABSI die Aufnahme verweigern. Meistens wĂŒrde das den Tod bedeuten oder noch jahrelanges Leiden.
Herzlich danken wir auch unseren Helfern und Mitarbeitern in Deutschland, die uns immer jederzeit zur Seite stehen. Und ein großes Lob allen Tiereltern, die einen TINI-Hund glĂŒcklich machen.


Wir wĂŒnschen allen schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr
Barbara und Carl-Ludwig Nowotny und Sonja Ebert

 

Ein Jahr ist es her, dass Lucky zur Behandlung nach Deutschland kam.

Hier entwickelte er sich zu einem Ă€ußerst fröhlichen, aufgeweckten Junghund, der das Leben in vollen ZĂŒgen genießt.

Durch die gesunde BARF-ErnÀhrung bekam er recht schnell ein dichtes, glÀnzendes Haarkleid ( er war auch schon einmal beim Friseur!) und sein Gewicht normalisierte sich.

 Durch seinen liebenswerten und verschmusten Charakter schlich er sich in die Herzen aller, sodass er bei seinen ehemaligen Pflegeeltern einen Platz auf Lebenszeit bekam.

Er wird kleine „RENN - und SPRINGMAUS“ genannt, denn er ist immer schneller und flinker auf seinen 3- Beinchen als alle anderen SpielgefĂ€hrten 
. und kann RiesensprĂŒnge machen !

Durch eine Besonderheit ist er stadtbekannt :

ER PIESELT IM HANDSTAND !

 

P.S.: Da er immer schneller als das „Filmteam“ war, wurde er zum Filmen kurz angeleint. Ansonsten genießt er Freilauf ohne Ende.

Dies ist und war auch ein „Muss“, um die Muskulatur seines Beckens und des gesunden Beinchens zu stĂ€rken und vor allem auch zu erhalten !

 

Hallo, jetzt möchte ich mich doch auch mal melden.
Ich heiße Mikado und bin am 09.08.2019 in mein neues Zuhause eingezogen, habe meine neuen tollen Leute gleich erkannt, denn die hatten sogar ein "Herzlich Willkommen"-Schild mit meinem Namen drauf, COOL, ODER; der erste Tag war sehr aufregend, alles beschnuffeln und alle Körbe probeliegen. Das kann ich gut !!! , Vögel leben hier auch, sehen lecker aus, aber sind leider im KĂ€fig. Da mein neuer Hundepapa Schotte ist, wird sogar Schottisch/Deutsch mit mir gesprochen. Kein Problem, krieg ich hin. Das beste sind die großen Gassirunden, Wald-- Kanal--Felder-- alles dabei. Mann ist das alles aufregend !!!. Das Essen ist auch Spitze, genau so wie ich es mag !! Meine neue Hundemama hat sich extra ein Buch gekauft, Klasse find ich das !! . Den Dreh wie ich ins Bett komme hab ich auch schon drauf. Stand ja auch eine extra Treppe fĂŒr mich da. Was soll ich noch sagen, ich finde es einfach nur toll hier. Werde verwöhnt und gestreichelt, liebe ich ja so sehr !!! So muss jetzt Schluss machen, es geht raus. Habe auch schon Hundekumpels gefunden, die warten.
Meiner Hundemama TINI möchte ich danken, dass sie sich so gut um mich gekĂŒmmert hat und dass ich jetzt so tolle neue Hundeeltern habe.
GrĂŒĂŸe an meine Hundekumpels auf Ibiza und an TINI

Mikado

 

Wir danken dem Ehepaar Malloch von ganzem Herzen, dass sie unserem SchĂŒtzling Mikado ein liebevolles, neues Zuhause gegeben haben, obwohl er taub ist.

 

Die meisten unserer Hunde kommen ursprĂŒnglich aus schlechten VerhĂ€ltnissen, oft geschunden und verwahrlost.
Wir haben sie mit Liebe, gesunder ErnÀhrung und viel Bewegung wieder an Körper und Seele gesund gepflegt.
Ja, werden Sie jetzt sagen, denen geht es doch so gut bei TIINI, da muss man doch keinen retten. Stimmt, retten muss man nicht mehr, das haben wir schon getan, aber dem Hund ein eigenes Zuhause geben, das können Sie!
Das einzige, was noch zum großen GlĂŒck fehlt, ist ein eigenes Frauchen oder Herrchen. Der grĂ¶ĂŸte Wunsch des Hundes ist, bei seinen neuen Tiereltern einen Herzensplatz zu bekommen.