Ein Jahr ist es her, dass Lucky zur Behandlung nach Deutschland kam.

Hier entwickelte er sich zu einem Ă€ußerst fröhlichen, aufgeweckten Junghund, der das Leben in vollen ZĂŒgen genießt.

Durch die gesunde BARF-ErnÀhrung bekam er recht schnell ein dichtes, glÀnzendes Haarkleid ( er war auch schon einmal beim Friseur!) und sein Gewicht normalisierte sich.

 Durch seinen liebenswerten und verschmusten Charakter schlich er sich in die Herzen aller, sodass er bei seinen ehemaligen Pflegeeltern einen Platz auf Lebenszeit bekam.

Er wird kleine „RENN - und SPRINGMAUS“ genannt, denn er ist immer schneller und flinker auf seinen 3- Beinchen als alle anderen SpielgefĂ€hrten 
. und kann RiesensprĂŒnge machen !

Durch eine Besonderheit ist er stadtbekannt :

ER PIESELT IM HANDSTAND !

 

P.S.: Da er immer schneller als das „Filmteam“ war, wurde er zum Filmen kurz angeleint. Ansonsten genießt er Freilauf ohne Ende.

Dies ist und war auch ein „Muss“, um die Muskulatur seines Beckens und des gesunden Beinchens zu stĂ€rken und vor allem auch zu erhalten !

 

Hallo, jetzt möchte ich mich doch auch mal melden.
Ich heiße Mikado und bin am 09.08.2019 in mein neues Zuhause eingezogen, habe meine neuen tollen Leute gleich erkannt, denn die hatten sogar ein "Herzlich Willkommen"-Schild mit meinem Namen drauf, COOL, ODER; der erste Tag war sehr aufregend, alles beschnuffeln und alle Körbe probeliegen. Das kann ich gut !!! , Vögel leben hier auch, sehen lecker aus, aber sind leider im KĂ€fig. Da mein neuer Hundepapa Schotte ist, wird sogar Schottisch/Deutsch mit mir gesprochen. Kein Problem, krieg ich hin. Das beste sind die großen Gassirunden, Wald-- Kanal--Felder-- alles dabei. Mann ist das alles aufregend !!!. Das Essen ist auch Spitze, genau so wie ich es mag !! Meine neue Hundemama hat sich extra ein Buch gekauft, Klasse find ich das !! . Den Dreh wie ich ins Bett komme hab ich auch schon drauf. Stand ja auch eine extra Treppe fĂŒr mich da. Was soll ich noch sagen, ich finde es einfach nur toll hier. Werde verwöhnt und gestreichelt, liebe ich ja so sehr !!! So muss jetzt Schluss machen, es geht raus. Habe auch schon Hundekumpels gefunden, die warten.
Meiner Hundemama TINI möchte ich danken, dass sie sich so gut um mich gekĂŒmmert hat und dass ich jetzt so tolle neue Hundeeltern habe.
GrĂŒĂŸe an meine Hundekumpels auf Ibiza und an TINI

Mikado

 

Wir danken dem Ehepaar Malloch von ganzem Herzen, dass sie unserem SchĂŒtzling Mikado ein liebevolles, neues Zuhause gegeben haben, obwohl er taub ist.

 

Die meisten unserer Hunde kommen ursprĂŒnglich aus schlechten VerhĂ€ltnissen, oft geschunden und verwahrlost.
Wir haben sie mit Liebe, gesunder ErnÀhrung und viel Bewegung wieder an Körper und Seele gesund gepflegt.
Ja, werden Sie jetzt sagen, denen geht es doch so gut bei TIINI, da muss man doch keinen retten. Stimmt, retten muss man nicht mehr, das haben wir schon getan, aber dem Hund ein eigenes Zuhause geben, das können Sie!
Das einzige, was noch zum großen GlĂŒck fehlt, ist ein eigenes Frauchen oder Herrchen. Der grĂ¶ĂŸte Wunsch des Hundes ist, bei seinen neuen Tiereltern einen Herzensplatz zu bekommen.

TINI-HUND KNUFFI in Haustier sucht Herz mit Jochen Bendel auf SAT.1 GOLD am Donnerstag, 01.08.2019 um 20:15 Uhr und um 22:55 Uhr Wiederholung auf SAT.1 GOLD.
Am Samstag, 03.08.2019 um 09:15 Uhr Wiederholung auf SAT 1.
Gedreht wurde in MĂŒnster-Handorf bei TINI-Mitarbeiterin Cornelia Böckenholt.
Erleben Sie Knuffi im MĂŒnsterland!

 

Leishmaniose ist fĂŒr Mensch und Tier nicht ansteckend. Sie wird von einer Sandfliege meist auf Hunde ĂŒbertragen. In Deutschland wird im Internet darĂŒber geschrieben, leider ohne jeglichen Erfahrungswert. Wir als langjĂ€hrig erfahrene wollen nicht schönreden. Es ist jedoch höchste Zeit, dass Hundehalter eine AufklĂ€rung erhalten und betroffene Hunde wieder eine faire Chance auf Vermittlung haben.

Eventuell kann eine wirkungsvolle Therapie bei Leishmaniose mit zwei Medikamenten auch Ihrem Tier helfen. Mit dieser Therapie erreichen wir bei den meisten betroffenen Hunden schon nach dreimonatlicher Gabe eine Senkung des Titers. TINI Tiereltern berichten uns nach der Vermittlung, dass sogar schon nach wenigen Jahren keine Leishmaniose mehr festgestellt wurde.

Bei einigen zeigte der Test noch einen niedrigen Wert an. Deshalb werden diese Hunde weiterhin mit den zwei unten angegebenen Mitteln versorgt: Die Hunde sind ohne jegliche Anzeichen beschwerdefrei und genießen volle LebensqualitĂ€t.

Wir können bestĂ€tigen: Die Hunde fĂŒhlen sich gesund, sehen gesund aus und haben genauso eine hohe Lebenserwartung wie andere Hunde auch.

  1. Allopurinol 100 mg Tabletten
    Kosten in Spanien: 100 Tabletten ca. 4.- €
    Damit kann man einen Hund bis 10 kg mehr als 3 Monate lang versorgen
    Unser spanischer Tierarzt empfiehlt 10 mg auf 1kg Körpergewicht
    In Deutschland wird das Allopurinol meistens zu hoch dosiert!! Dann schĂ€digt es Nieren und Leber und die Lebenserwartung wird reduziert. Bei zu hoher Dosierung ist unbedingt auf die UnterstĂŒtzung von Leber und Nieren zu achten. Homöopathisches Mittel fĂŒr die Nieren: Solidago virgaurea. FĂŒr die Leber: Cardus marianus in der Potenz D6 3x tgl.
  2. Artemisia Annua als Pulver oder als Kapseln
    Kosten fĂŒr 4 Monate 1 Kapsel/Tag  ca. 15.-€
    TINI gibt dem vermittelten SchĂŒtzling kostenlos fĂŒr ein Jahr Alopurinol mit. Artemisia annua beziehen die neuen Tiereltern selbst ĂŒbers Internet.
    Alopurinol ist in Spanien sehr preiswert und rezeptfrei. In Deutschland ist es leider 3x so teuer und nur auf Rezept erhÀltlich. Vielleicht gibt es in der Bekanntschaft immer einen Spanien-Urlauber, der wieder Nachschub mitbringen kann.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Jeder Hunde sollte eine artgerechte ErnĂ€hrung erhalten - nicht nur die Tiere im Zoo. Artgerecht fĂŒr den Hund sind vielfĂ€ltige frische Lebensmittel. als Hauptmahlzeit. Bekannt unter dem Stichwort B.A.R.F.-RohernĂ€hrung. FĂŒr einen Hund mit Leishmaniose zwingend, da mit Fertigfutter sein Immunsystem zusĂ€tzlich belastet werden kann.

Vor gut 3 Jahren durften wir unseren Aladin, English Setter, in MĂŒnster am Flughafen in die Arme schließen. Es war wie einen alten SeelengefĂ€hrten wiederzutreffen. Und seither ist kein einziger Tag vergangen, an dem Aladin uns nicht Liebe, Freude, GlĂŒck und Dankbarkeit schenkte. Wir lieben ihn, er liebt uns, bringt uns zum Lachen und zum Staunen. Und unsere kleine Bellina ist sooo glĂŒcklich mit "ihrem Mann"!
Als damals ihr Partner Romeo starb, schien sie in Sekunden zu altern und hatte allen Lebensmut verloren.
Unsere Tochter sah Aladin auf der Seite von TINI, und als ich wieder einmal weinend mit unserer kleinen HĂŒndin zum Spaziergang los wollte, klickte mein Mann das TINI-Video von Aladin zum x-ten Male an und schrieb an TINI. Barbara Nowotny mit ihrem feinen GespĂŒr dafĂŒr, welche Menschen und Hunde zusammengehören, rief sofort an.

Wir hatten uns ohnehin schon in Aladin verliebt ohne ihn persönlich gesehen zu haben, zögerten aber kurze Zeit, als wir hörten er habe LEISHMANIOSE.

Es kursieren hier ja viele abschreckende Geschichten und GerĂŒchte im Bezug auf diese Mittelmeer-Krankheit. Wir hatten gerade unseren Romeo verloren, und nur Hundeeltern wissen, wie unendlich schmerzlich solch ein Abschied ist, und welche Narben er hinterlĂ€sst, die oftmals nicht heilen wollen.
Hin und her gerissen zwischen dem GefĂŒhl "er gehört zu uns" und der Angst, unser Herz an einen kranken? Hund zu verlieren, siegte die Sehnsucht, Aladin endlich an uns drĂŒcken zu dĂŒrfen.
Barbara, die TINI Mutter, nahm uns zwar etwas die Angst, aber damals kannten wir sie ja noch nicht gut und waren weiterhin besorgt um Aladins Gesundheit!

Endlich kam der Tag der ersten Begegnung. Ein gesunder, fröhlicher Hund ohne jegliche Anzeichen, mit strahlenden, bernsteinfarbenen Augen kam am Flughafen auf uns zu. Und - wie ein Wunder - unsere kleine Bellina war von der Sekunde an wieder unser kleiner fröhlicher "Keks". Angekuschelt aneinander fuhren die beiden mit uns nach Hause.

DIE ANGST UM ALADINS GESUNDHEEIT HAT SICH ALS VOLLKOMMEN UNNÖTIG GEZEIGT.
Er ist nach wie vor symptomlos gesund, liebt die  B.A.R.F.-Hauptmahlzeit ĂŒber alles und zeigt lautstark bellend: "Jetzt bitte ans Futterzubereiten machen", er flitzt draußen ĂŒber die Felder und ist das blĂŒhende Leben.
Wie TINI empfiehlt, bekommt er tĂ€glich Allopurinol und Artemisia annua. Artemisia annua ist eine Heilpflanze: Der einjĂ€hrige Beifuss. Aladin ist bis heute frei von Nebenwirkungen. Ich bin auch ĂŒberzeugt, dass die ErnĂ€hrung mit natĂŒrlichen Lebensmitteln mit allen wichtigen NĂ€hrstoffen (WIR ACHTEN AUF PURINARMES FLEISCH) und die artgerechte Haltung mit Freilauf ĂŒber die weiten Wiesen und im Wald ebenso ein Grundstein zu seiner Gesundheit sind. Durch das GlĂŒck das Aladin bei uns empfindet ist er in Top-Form und das Allopurinol konnte schon seit lĂ€ngerem reduziert werden. Der Titer, ohnehin schon durch die gute Behandlung bei TINI, ist jetzt auf den niedrigsten Bereich gesunken.

TINI hat schon mehrere Hunde mit Leishmaniose vermittelt und auch sie erfreuen sich bester Gesundheit.
 
Ich möchte alle bitten, die Angst vor Leishmaniose zu verlieren und einen fĂ€cherĂŒbergreifenden Blick auf diese Krankheit zu werfen, statt wundervollen FellnĂ€schen ein schönes Zuhause zu verwehren und dabei vielleicht das Zusammenleben mit dem Seelenhund zu verpassen. Im Internet findet man kaum Erfahrungswerte, deshalb hoffe ich, dass mein Bericht einen Beitrag dazu leistet.

Seit kurzem hat Bellina ĂŒbrigens zwei MĂ€nner. TINI-Hund Brando hat unser aller Herzen im Sturm erobert. Aber davon spĂ€ter!

Mit herzlichen GrĂŒĂŸen

Gisela Schoe

Hunde von TINI Tiere in Not Ibiza sind die Besten!

Freundlich, sozial, intelligent, hilfsbereit und fĂŒr jeden Spaß zu haben.

Dank den engagierten Bloggerinnen wurde unsere Tierschutzarbeit gezeigt. Viele Zuschauer haben sich nach der Sendung nach Lieseli erkundigt.

Lieseli sah so aus, als sie zu TINI kam:


LIESELI von www.tini-ev.de ist ein wunderbares HundemĂ€dchen. Sehr, sehr lieb, mutig im Kampf ums Überleben und unendlich dankbar fĂŒr das kleinste bisschen Liebe. Sie kommt ĂŒber unseren Tierarzt zu uns. Ihre frĂŒhere Besitzerin, 86 Jahre alt, ließ das kleine HĂŒndchen in einem Stall dahinvegetieren. Sie bekam gerade so viel zu essen, dass sie nicht verhungerte. Gegen den Dreck im Stall war Lieseli machtlos. Jemand erbarmte sich ihrer und brachte sie in die Tierklinik, denn das Gesichtchen und die Ohren waren von Parasiten zerfressen. Sie sollte eingeschlĂ€fert werden. Ihre Äuglein schauten jedoch so erwartungsvoll und sie war so vertrauensvoll– dass der Tierarzt diesen Schritt nicht ĂŒbers Herz brachte und TINI Tiere in Not Ibiza benachrichtigte. Nun ist die kleine Maus bei uns. Schnell beendeten wir die Behandlung mit den schulmedizinischen Mitteln. Dank der Homöopathie und OPC (Traubenkernextrakt-Kapseln) ist ein Wunder geschehen. Auch die RohernĂ€hrung bei der Hauptmahlzeit hat einen großen Teil dazu beigetragen. Lieseli ist jetzt top fit. Sie wird zwar immer ein Tablettchen am Tag brauchen, aber was ist da schon dabei? Viele Menschen mĂŒssen das auch. Das HundemĂ€dchen, ohne jeglichen Jagdtrieb, freut sich ĂŒber die SpaziergĂ€nge ohne Leine in der freien Natur. Sie liegt gerne in der Sonne, ist bei allen Zwei- und Vierbeinern beliebt, spielt mit den anderen Hundefreunden und ihr angenehmes, liebevolles Wesen macht immer Freude. Sie kennt jetzt Autofahren und kann ĂŒberall mitgenommen werden. Sie beobachtet uns oft ob wir Zeit zum schmusen haben. Dann klöpfelt ihr SchwĂ€nzchen wie ein Trommelwirbel erwartungsvoll bis unsere Hand kommt. Ob fĂŒr dieses HundemĂ€dchen je ein so großes mitfĂŒhlendes Herz bei einer Tiermama zu finden ist? Die Hoffnung stirbt zuletzt. Lieseli ist dankbar fĂŒr ihr neues Leben und entzĂŒckt durch ihren liebenswĂŒrdigen Charme. Sie hat besondere Konditionen, sie ist "eine gute Tat"-HĂŒndin.
Dank intensiver Pflege, homöopathischen Mitteln und ErnÀhrung mit frischen Lebensmittel (B.A.R.F.) ist Liseli heute wie neu geboren:


 

Da viele den RTL-Beitrag nicht gesehen haben, kommt hier der Link, wo man die beiden Sendungen noch anschauen kann:
https://www.tvnow.de/shows/punkt-12-1509

 

FĂŒr viele ist Weihnachten das Fest der Liebe, der Höhepunkt des Jahres.
Wir auf Ibiza gehören mit unseren SchĂŒtzlingen zu den Beschenkten. Wir erfahren durch sie so viel Dankbarkeit, AnhĂ€nglichkeit, Vertrauen und Liebe, dass jeder Tag, nicht nur der 24. 12. ein Fest der Liebe ist. Jedes Mal, wenn ein Tier bei uns hilfesuchend anklopft und wir die TĂŒre öffnen, wird eine Welle von MitgefĂŒhl, Dankbarkeit und Geborgenheit freigesetzt. Die Kraft der Liebe strahlt bei TINI das ganze Jahr. Der Stern von Bethlehem hat uns allen den Weg gezeigt, dass auch die Tiere zu uns gehören und unsere Hilfe, Achtung und Aufmerksamkeit brauchen.
Zum Weihnachtsabend wĂŒnschen wir Allen schöne und geruhsame Stunden und ein gesegnetes Neues Jahr.
Barbara und Carl-Ludwig Nowotny

Granada zeigt uns mit ihrem Papi wie schön Lieben sein kann.