SUSI, Kosename bei TINI SUSEMIE, ist ein ganz entzĂŒckendes Geschöpfchen. Nachdem ihre zweibeinige Mama verstorben war, brachte man Susi zu einer TierĂ€rztin in der NĂ€he. Diese wiederum kontaktierte uns und so kam Susi zu TINI. Susi ist sehr lieb, verschmust und anhĂ€nglich und hat sich sofort wunderbar angepasst. Mehrmals am Tag möchte sie gekuschelt werden. Deshalb suchen wir ein Zuhause, wo Susi die Liebe nicht teilen muss, also einen Alleinplatz. Trifft sie auf Artgenossen, kann es sein, dass sie auch gerne mal spielt. Susi hat absolut keinen Jagdtrieb und bleibt auf den SpaziergĂ€ngen freiwillig in der NĂ€he der Begleitperson. FĂŒr den Bewegungsapparat und um Herzinsuffizienz zu vermeiden ist es wichtig, dass die SpaziergĂ€nge nach der Eingewöhnung im neuen Zuhause auf Feldwegen und nicht nur im Quartier gemacht werden. Auf Feldwegen sind SpaziergĂ€nge ohne Leine möglich! Deshalb muss Susi lernen auch im neuen Zuhause auf das Sicherheitskommando "Hierher" zu gehorchen. Man kann das alleine ĂŒben, oder man besucht eine Hundeschule. Bei TINI gibt es als Hauptmahlzeit Lebensmittel roh oder gekocht. Im Privathaushalt ist es das Einfachste, wenn man seinem vierbeinigen Liebling fĂŒr die Hauptmahlzeit eine Portion vom eigenen Essen abgibt. Alle Hunde lieben das! Kein Mensch isst so salzig, als dass es dem Vierbeiner nicht auch bekommt. FrĂŒher, als es noch kein Industriefutter gab, hat man die Reste vom Tisch gegeben. Interessanterweise gab es damals weder Krebs noch Allergien beim Hund. Aus Erfahrung können wir bestĂ€tigen: Mit LebensmittelfĂŒtterung erreichen die Hunde in Gesundheit ein hohes Alter. Susi fĂ€hrt auch gerne Auto. Dazu trĂ€gt sie ein Softbrustgeschirr und wird auf dem RĂŒcksitz angeschnallt. Bitte nicht in eine Box sperren! Die Kleine hat Löckchen, deshalb genĂŒgt eine Fellpflege jeden dritten Tag. Susi ist ein Schmusekind, das macht glĂŒcklich und froh.

Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung mit Lebensmittel. Seit 2002 in den GesprĂ€chen mit Interessenten haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann, auf lĂ€ngere Zeit gegeben, bei sehr vielen Hunden Krebs, Tumore, Nierenversagen oder Allergien verursachen. Deshalb gehören, außer vielleicht im Urlaub, Lebensmittel in den Fressnapf. Eine Hauptmahlzeit wie der Mensch sie isst, ist auf jeden Fall so gesund wie ein als hochwertig angepriesenes Industrie/ Fertigfutter und preiswerter ist es auch.

Lassen Sie sich von Tierarzt Dirk Schrader auf YouTube aufklĂ€ren: „Krank durch Industriefutter“.

Einblicke auch unter:gesundehunde.com Stichworte: ErnÀhrung und Impfen.

Beste Informationen von Tierarzt Dirk Schrader, anzuschauen auf YouTube, es lohnt sich : "Machenschaften in der Tiermedizin"

Rasse: Malteser
Alter: 7 Jahre
Geschlecht: weiblich
Farbe: weiß
Schulterhöhe: 28 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 53 cm
Brustumfang: 43 cm
Halsweite: 30 cm
Gewicht: 5 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Geimpft und entwurmt: ja
Charakter: sehr lieb, anhÀnglich, verschmust, bewegungsfreudig

Bitte wenn möglich eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer oder WhatsApp-Nummer, werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir Ihnen einen Fragebogen zusenden werden. Es liegt uns sehr am Herzen, fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftig wirklich passende Zuhause zu finden.

Rohes Fleisch, tiefgefroren, zu beziehen ĂŒbers Internet oder im Supermarkt.