Leishmaniose ist fĂŒr Mensch und Tier nicht ansteckend. Sie wird von einer Sandfliege meist auf Hunde ĂŒbertragen. In Deutschland wird im Internet darĂŒber geschrieben, leider ohne jeglichen Erfahrungswert. Wir als langjĂ€hrig erfahrene wollen nicht schönreden. Es ist jedoch höchste Zeit, dass Hundehalter eine AufklĂ€rung erhalten und betroffene Hunde wieder eine faire Chance auf Vermittlung haben.

Eventuell kann eine wirkungsvolle Therapie bei Leishmaniose mit zwei Medikamenten auch Ihrem Tier helfen. Mit dieser Therapie erreichen wir bei den meisten betroffenen Hunden schon nach dreimonatlicher Gabe eine Senkung des Titers. TINI Tiereltern berichten uns nach der Vermittlung, dass sogar schon nach wenigen Jahren keine Leishmaniose mehr festgestellt wurde.

Bei einigen zeigte der Test noch einen niedrigen Wert an. Deshalb werden diese Hunde weiterhin mit den zwei unten angegebenen Mitteln versorgt: Die Hunde sind ohne jegliche Anzeichen beschwerdefrei und genießen volle LebensqualitĂ€t.

Wir können bestĂ€tigen: Die Hunde fĂŒhlen sich gesund, sehen gesund aus und haben genauso eine hohe Lebenserwartung wie andere Hunde auch.

  1. Allopurinol 100 mg Tabletten
    Kosten in Spanien: 100 Tabletten ca. 4.- €
    Damit kann man einen Hund bis 10 kg mehr als 3 Monate lang versorgen
    Unser spanischer Tierarzt empfiehlt 10 mg auf 1kg Körpergewicht
    In Deutschland wird das Allopurinol meistens zu hoch dosiert!! Dann schĂ€digt es Nieren und Leber und die Lebenserwartung wird reduziert. Bei zu hoher Dosierung ist unbedingt auf die UnterstĂŒtzung von Leber und Nieren zu achten. Homöopathisches Mittel fĂŒr die Nieren: Solidago virgaurea. FĂŒr die Leber: Cardus marianus in der Potenz D6 3x tgl.
  2. Artemisia Annua als Pulver oder als Kapseln
    Kosten fĂŒr 4 Monate 1 Kapsel/Tag  ca. 15.-€
    TINI gibt dem vermittelten SchĂŒtzling kostenlos fĂŒr ein Jahr Alopurinol mit. Artemisia annua beziehen die neuen Tiereltern selbst ĂŒbers Internet.
    Alopurinol ist in Spanien sehr preiswert und rezeptfrei. In Deutschland ist es leider 3x so teuer und nur auf Rezept erhÀltlich. Vielleicht gibt es in der Bekanntschaft immer einen Spanien-Urlauber, der wieder Nachschub mitbringen kann.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Jeder Hunde sollte eine artgerechte ErnĂ€hrung erhalten - nicht nur die Tiere im Zoo. Artgerecht fĂŒr den Hund sind vielfĂ€ltige frische Lebensmittel. als Hauptmahlzeit. Bekannt unter dem Stichwort B.A.R.F.-RohernĂ€hrung. FĂŒr einen Hund mit Leishmaniose zwingend, da mit Fertigfutter sein Immunsystem zusĂ€tzlich belastet werden kann.