Die meisten unserer Hunde kommen ursprĂŒnglich aus schlechten VerhĂ€ltnissen, oft geschunden und verwahrlost.
Wir haben sie mit Liebe, gesunder ErnÀhrung und viel Bewegung wieder an Körper und Seele gesund gepflegt.
Ja, werden Sie jetzt sagen, denen geht es doch so gut bei TIINI, da muss man doch keinen retten. Stimmt, retten muss man nicht mehr, das haben wir schon getan, aber dem Hund ein eigenes Zuhause geben, das können Sie!
Das einzige, was noch zum großen GlĂŒck fehlt, ist ein eigenes Frauchen oder Herrchen. Der grĂ¶ĂŸte Wunsch des Hundes ist, bei seinen neuen Tiereltern einen Herzensplatz zu bekommen.