JUPPIE ist ein Hund zum verlieben! Ein Liebreiz im Gesicht, schöne schwarze Augen, ein herrliches Fell, den Schalk im Nacken und sehr lieb. Wir holten ihn verwahrlost, abgemagert und zutiefst traurig bei einem Hundefriseur ab. FrĂŒher ist er da wohl auch mal gepflegt worden. Seine Fellpflege sollte natĂŒrlich tĂ€glich sein. Diesmal hatte man ihn, in schlechtem Zustand, fĂŒr immer dort abgegeben. Man informierte uns und jetzt ist Juppie bei TINI. Bestimmt verbrachte er seine frĂŒheren Jahre isoliert auf einer Terrasse oder in einem Innenhof. Alles war ihm fremd: Eine Hand die streichelt, angesprochen werden, sich satt essen und, vor allem, in einer Gemeinschaft leben. Freilauf in der Natur, ohne Leine, eine Sensation! Seine Pfoten ohne jegliche Hornhaut litten zuerst einmal durch Steine u. Erde. Sofort begannen wir mit dem auf ihn abgestimmten Programm an Aufbaumitteln und Homöopathie. Die RohernĂ€hrung ist fĂŒr ihn ein Muss! Nur im Urlaub ist Fertigfutter erlaubt. Nun ist Juppie das blĂŒhende Leben mit einem ausgeglichenen Wesen. Erfahrene Hundeeltern werden ihm liebevoll das erweiterte ABC lehren damit er ĂŒberall dabei sein darf. „Sitz und Platz“ kennt er schon. Autofahren mag er, eine Katze jedoch nicht. Wir suchen ein ruhiges Zuhause, (Kinder mĂŒssten schon selbstĂ€ndig sein) wo er einen Herzensplatz bekommt und die Tiereltern ihm mit Freude die Vielfalt eines artgerechten Lebens mit viel Liebe geben möchten. Juppie wird ein Schatz sein, eine tĂ€gliche Freude!

Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig- oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung durch RohfĂŒtterung. Seit 2002 in den GesprĂ€chen mit Interessenten haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann nach einiger Zeit bei sehr vielen Hunden Krebs u. Tumore verursachen. Die Hauptmahlzeit nach B.A.R.F. aus rohem gewolftem Fleisch mit GemĂŒse-Obstbrei erfodert nicht mehr als 10 Minuten der Zubereitung. Sie ist eine hohe Garantie fĂŒr ein langes, gesundes Leben, und nicht teurer als ein als hochwertig angepriesenes Fertigfutter. Die Interessenten sollten sich vorab ĂŒber die RohernĂ€hrung informiert haben. Eine Anleitung zur einfachen Zubereitung wird von TINI fĂŒr jeden SchĂŒtzling mitgegeben. Einblicke auch unter www.barfer.de und gesundehunde.com, Stichworte: ErnĂ€hrung und Impfen.
Im Kynos Verlag erschienen: B.A.R.F. Artgerechte RohernĂ€hrung fĂŒr Hunde. Autoren: SchĂ€fer/ Messika. ISBN: 978-3-938071-11-3

Rasse: Tibet Terrier-Bobtail-Pudel Mischling
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: mÀnnlich
Farbe: weiß mit elfenbein
Schulterhöhe: 41 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 60 cm
Brustumfang: 56 cm
Halsweite: 35 cm
Gewicht: 9 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Charakter: ruhig, ausgeglichen, verschmust, bewegungsfreudig

Bitte unbedingt eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! od. Tel. 0034-971-800 388. Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir mit einem Fragebogen vor einem VermittlungsgesprĂ€ch (auf unsere Kosten) viele Fragen stellen mĂŒssen. Es liegt uns sehr am Herzen, fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftige, wirklich passende Zuhause zu finden.

Rohes Fleisch in hochwertiger QualitĂ€t mit verschiedenen Fleischsorten, tiefgefroren, zu beziehen ĂŒbers Internet. Zum einfachen Portionieren, eignet sich speziell www.tackenberg.de  Auch fĂŒr Leckerlis u. Kauknochen zu empfehlen.