HAPPY von www.tini-ev.de auf Ibiza, ist ein Sonnenschein, fröhlich, hĂŒbsch und verschmust, bescheiden und sehr lieb. Von ihrer Besitzerin, die die Insel verlassen musste, bei TINI abgegeben, zeigte sich das HundemĂ€dchen bei uns so angenehm, dass sie alle Herzen gleich eroberte. Bei uns muss kein Hund alleine sein, deshalb können wir die Angabe, dass sie nicht lange alleine sein könne, nicht bestĂ€tigen. Außerdem: Einen Hund mehrere Stunden tĂ€glich alleine zu lassen, ist sowieso nicht artgerecht und fĂŒr jeden Hund eine Tortur. Auch wenn viele Menschen zu ihren Gunsten etwas anderes behaupten! Happy springt bei uns auf den ausgiebigen SpaziergĂ€ngen durch Feld und Wiese ohne Leine fröhlich mit. Sie zeigt keine Jagdneigung, dafĂŒr ist ihr die Bezugsperson viel zu wichtig. Sie ist bewegungsfreudig und nach der Eingewöhnung ist weiterhin Leinenfreiheit in der Natur wichtig. Sie kennt autofahren und da sie zu jedem und allem absolut freundlich ist, gibt es keinen Grund, warum sie nicht ĂŒberall dabei sein darf. Ihr Fell ist leicht zu pflegen, braucht die BĂŒrste jedoch tĂ€glich und fĂŒr ihre Gesundheit ist eine ErnĂ€hrung mit natĂŒrlichen Lebensmitteln unverzichtbar. Dank dieser RohernĂ€hrung ist ihr Fell jetzt richtig schön. Happy ist top fit. Damit man im neuen Zuhause genug Zeit hat, mĂŒssten die Kinder mind. 12 Jahre alt und schon selbstĂ€ndig sein und auch kein anderes Haustier anwesend. Happy ist eine bescheidene HĂŒndin ohne Forderungen zu zeigen. Deshalb wĂŒnschen wir uns Tiereltern, die nach der Ankunft von sich aus Zuwendung geben und streicheln, denn Happy kennt noch nicht, dass sie wirklich Mittelpunkt ist und ihre Zuneigung zeigen darf, ja, dass streicheln zu den tĂ€glichen Freuden gehört. Happy macht fröhlich und aus ihren Augen spricht grĂ¶ĂŸte Dankbarkeit die uns Menschen berĂŒhrt.

Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig- oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung durch RohfĂŒtterung. Seit 2002 in den GesprĂ€chen mit Interessenten haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann, auf lĂ€ngere Zeit gegeben, bei sehr vielen Hunden Krebs, Tumore, Nierenversagen oder Allergien verursachen. Deshalb gehören, außer vielleicht im Urlaub, frische Lebensmittel in den Fressnapf. Die Hauptmahlzeit nach B.A.R.F. aus rohem gewolftem Fleisch mit selbst zusammengestelltem GemĂŒse-Obstbrei und etwas Kohlenhydrate ist eine Garantie fĂŒr ein langes, gesundes Leben, und nicht teurer als ein als hochwertig angepriesenes Fertigfutter. Die Interessenten sollten sich vorab ĂŒber die RohernĂ€hrung informiert haben. Eine Anleitung zur einfachen Zubereitung wird von TINI fĂŒr jeden SchĂŒtzling mitgegeben. Einblicke auch unter www.barfer.de und gesundehunde.com, Stichworte: ErnĂ€hrung und Impfen.
Im Kynos Verlag erschienen: B.A.R.F. Artgerechte RohernĂ€hrung fĂŒr Hunde. Autoren: SchĂ€fer/ Messika. ISBN: 978-3-938071-11-3

Rasse: Pudel-Cocker Mischling
Alter: 13.07.2016
Geschlecht: weiblich
Farbe: schwarz mit weiß
Schulterhöhe: 42 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 66 cm
Brustumfang: 51 cm
Halsweite: 31 cm
Gewicht: 8,3 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Charakter: sehr lieb, bewegungsfreudig, verschmust, anhÀnglich

Bitte eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! od. Tel. 0034-971-800388. Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir Ihnen einen Fragebogen senden. Es liegt uns sehr am Herzen, fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftige, passende Zuhause zu finden.

Rohes Fleisch, mit verschiedenen Fleischsorten, tiefgefroren, zu beziehen ĂŒbers Internet z.B. bei www.haustierkost.de