PANCHO auf Ibiza, anzuschauen bei www.tini-ev.de, ist lieb, verschmust, anhĂ€nglich, hat Charme und sehnt sich sehr nach einer eigenen Mama. Seine Besitzerin, die schon zwei Katzen besaß, rettete ihn aus einem KĂ€fig der Perrera. Ihn da zu beurteilen war fast nicht möglich, auch seine Vorgeschichte ist nicht bekannt. Zu Hause stellte sie fest, dass Pancho ĂŒberhaupt keine Katzen mag. Diese prekĂ€re Situation ergab tĂ€glich richtig Stress und schweren Herzens wurde er bei TINI abgegeben. Der Hundebub verstand die Welt nicht mehr, sein Vertrauen gesunken. Nun hat er sich in sein Schicksal gefĂŒgt und wartet sehnlichst auf neue Tiereltern, die viel Zeit fĂŒr ihn haben und ihre Aufmerksamkeit nicht mit Kindern unter 12 Jahren teilen mĂŒssen. Er ist am liebsten Alleinhund. Er liegt gerne zu FĂŒssen seines geliebten Menschen und auch auf den SpaziergĂ€ngen ist sein Augenmerk hauptsĂ€chlich auf seine Bezugsperson gerichtet. Auf Feldwegen und Wiesen ist er bei uns ohne Leine dabei. Er braucht Bewegung in der Natur. Die Feinheit, dass ohne Leine der RĂŒckruf ausnahmslos klappt, ist noch zu ĂŒben. Eine artgerechte Haltung muss von den neuen Tiereltern absolut beherzigt werden. Ebenso auch die WeiterfĂŒhrung der ErnĂ€hrung wie bei TINI, wo die B.A.R.F.-Hauptmahlzeit mit natĂŒrlichen Lebensmitteln zusammengestellt wird. Es ist in Zukunft fĂŒr seine Gesundheit ausschlaggebend. Bei der Aufnahme war sein Fell stumpf. Jetzt ist er in Top Form. Das Fell ist pflegeleicht, braucht jedoch tĂ€glich die BĂŒrste. Pancho kennt autofahren, lĂ€uft gut an der Leine und kann ĂŒberall mitgenommen werden, auch ins Restaurant. Wer einen angenehmen, ruhigen Begleiter wĂŒnscht, trifft mit ihm die beste Wahl. Seinen schönen Augen, die ums Streicheln bitten, kann man nicht widerstehen und das innige Band der Zusammengehörigkeit erwĂ€rmt das Herz.

Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig- oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung durch RohfĂŒtterung. Seit 2002 in den GesprĂ€chen mit Interessenten haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann, auf lĂ€ngere Zeit gegeben, bei sehr vielen Hunden Krebs, Tumore, Nierenversagen oder Allergien verursachen. Deshalb gehören, außer vielleicht im Urlaub, frische Lebensmittel in den Fressnapf. Die Hauptmahlzeit nach B.A.R.F. aus rohem gewolftem Fleisch mit selbst zusammengestelltem GemĂŒse-Obstbrei und etwas Kohlenhydrate ist eine hohe Garantie fĂŒr ein langes, gesundes Leben, und nicht teurer als ein als hochwertig angepriesenes Fertigfutter. Die Interessenten sollten sich vorab ĂŒber die RohernĂ€hrung informiert haben. Eine Anleitung zur einfachen Zubereitung wird von TINI fĂŒr jeden SchĂŒtzling mitgegeben. Einblicke auch unter www.barfer.de und gesundehunde.com, Stichworte: ErnĂ€hrung und Impfen.
Im Kynos Verlag erschienen: B.A.R.F. Artgerechte RohernĂ€hrung fĂŒr Hunde. Autoren: SchĂ€fer/ Messika. ISBN: 978-3-938071-11-3

Rasse: Cairn Terrier
Alter: geb. 12.12.2016
Geschlecht: mÀnnlich
Farbe: grau/weizenfarben/schwarz gestromt.
Schulterhöhe: 31 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 65 cm
Brustumfang: 50 cm
Halsweite: 35 cm
Gewicht: 8,5 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Charakter: lieb, ruhig, verschmust, anhÀnglich bewegungsfreudig

Bitte eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! od. Tel. 0034-971-800388. Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir Ihnen einen Fragebogen senden. Es liegt uns sehr am Herzen, fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftige, wirklich passende Zuhause zu finden.

Rohes Fleisch, mit verschiedenen Fleischsorten, tiefgefroren, zu beziehen ĂŒbers Internet oder einem Barf-Shop