ROBIN auf Ibiza, anzuschauen auf www.tini-ev.de ist ein verschmuster, lieber und hĂŒbscher Hundebub. Schön hat er es frĂŒher bestimmt nicht gehabt. UnglĂ€ubig hat er gestaunt, dass eine Hand streichelt und die Stimme liebe Worte sagt. Und dass es herrliche SpaziergĂ€nge gibt, das findet er auch ganz toll. Er ist voller Vertrauen, springt fröhlich herum und freut sich auf die AusflĂŒge auf Wiesen und Feldwegen. Bei uns haben wir die Möglichkeit, dass der Hund gleich frei, ohne Leine laufen darf und wir können sofort feststellen ob Jagdtrieb vorhanden ist. Robin nimmt keine Spur auf. Er findet einfach alle StrĂ€ucher interessant und bleibt in der NĂ€he seiner Begleitung. Den RĂŒckruf „Hierher“ kennt er schon. Es ist das wichtigste Kommando das die Hunde lernen und befolgen mĂŒssen. Evtl. wĂŒrde ihm eine Hundeschule Spaß machen um den RĂŒckruf zu festigen. Er spielt auch gerne mit seinen Artgenossen und ist fĂŒr jede Hundefreundschaft offen. Der bekannte Tierarzt in Deutschland Dirk Schrader empfiehlt seit Jahrzehnten eine artgerechte ErnĂ€hrung mit Lebensmitteln anstatt mit Trockenfutter und Dose. Bei TINI gibt es seit der GrĂŒndung 2002 die Hauptmahlzeit aus rohem oder gedĂŒnstetem Fleisch, GemĂŒse und FrĂŒchte gemischt mit Kohlenhydraten wie Hirse oder Kartoffel. Unter unseren TINI-Hunden gibt es seither keinen Krebsfall zu beklagen. Der kleine Mehraufwand ist der grĂ¶ĂŸte Gewinn fĂŒr ein langes, gesundes Leben. Wir suchen fĂŒr Robin ein Zuhause, wo seine neue Mama viel Zeit fĂŒr ihn hat. Robin kennt Autofahren. Dazu wird er auf dem RĂŒcksitz an einem Brustgeschirr gesichert. Man kann ihn ĂŒberall hin mitnehmen. Übrigens: Bei TINI gibt es keine KĂ€fig- oder Zwingerhaltung. Die Hunde leben mit uns wie Familienhunde. Dadurch können wir bei jedem Einzelnen genau beurteilen, in welches neue Zuhause er passt. Alle unsere SchĂŒtzlinge profitieren vom Freilauf in der Natur und der gesunden ErnĂ€hrung durch FĂŒtterung mit Lebensmitteln. Seit 2002, in den GesprĂ€chen mit Interessenten, haben wir immer wieder bestĂ€tigt gefunden: Fertigfutter kann, auf lĂ€ngere Zeit gegeben, bei sehr vielen Hunden Krebs, Tumore, Nierenversagen oder Allergien verursachen. Deshalb gehören, außer vielleicht im Urlaub, frische Lebensmittel in den Fressnapf. Die Hauptmahlzeit, zusammengestellt aus Lebensmitteln, ist eine hohe Garantie fĂŒr ein langes, gesundes Leben. Es ist nicht teurer als ein als hochwertig angepriesenes Fertigfutter. Auch eine Bio-Dose ist eine Konserve und kein frisches Nahrungsmittel. Eine Anleitung zur einfachen Zubereitung der Hauptmahlzeit wird von TINI fĂŒr jeden SchĂŒtzling mitgegeben. An Robin wird man sehr viel Freude haben. Er ist ein „Gute-Laune-Hund“.

Lassen Sie sich von Tierarzt Dirk Schrader auf YouTube aufklĂ€ren: „Krank durch Industriefutter“.

Im Kynos Verlag erschienen: "B.A.R.F. Artgerechte RohernĂ€hrung fĂŒr Hunde", Autoren: SchĂ€fer/Messika. ISBN: 978-3-938071-11-3. FĂŒr Einsteiger ein Muss.
Einblicke auch unter www.barfer.de und gesundehunde.com, Stichworte: ErnÀhrung und Impfen.

Die besten Informationen von Tierarzt Dirk Schrader, anzuschauen auf YouTube: "Machenschaften in der Tiermedizin"

Rasse: Tibet-Spaniel /Langhaar Dackel-Mischling
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: mÀnnlich
Farbe: rotbraun
Schulterhöhe: 29 cm
Schnauze bis Schwanzansatz: 48 cm
Brustumfang: 44 cm
Halsweite:30 cm
Gewicht: 6 kg
Kastriert: ja
Chip: ja
Geimpft und entwurmt: ja
Charakter: sehr lieb, verschmust, anhÀnglich, bewegungsliebend, verspielt.

Bitte wenn möglich eine Festnetznummer angeben und die Beschreibung der kĂŒnftigen Lebenssituation des Hundes an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! od. Tel. 0034-971-800388 senden. Anfragen ohne vollstĂ€ndigen Namen, Anschrift, Festnetznummer, oder WhatsApp-Nummer, werden nicht beantwortet.

Liebe Interessenten, wir bitten um VerstĂ€ndnis, dass wir Ihnen einen Fragebogen senden. Es liegt uns sehr am Herzen fĂŒr unsere Tiere das zukĂŒnftig wirklich passende Zuhause zu finden.

Rohes Fleisch schon gewolft, tiefgefroren zu beziehen ĂŒbers Internet Bezugsadresse ĂŒber uns. GemĂŒse, Obst, Kartoffeln und Hirse hat man zu Hause.